Diesel und Gas betriebener Stapler brennt in Halle

Datum: 14. Mai 2020 
Alarmzeit: 8:03 Uhr 
Art: Brand 3 
Einsatzort: Pfählerstraße 
Fahrzeuge: LF 10/6, GW-L2 


Einsatzbericht:

Zu einem Brand eines mit Diesel und Gas betriebenen Staplers, musste der Löschbezirk Gersweiler und die Berufsfeuerwehr am 14. Mai kurz nach acht Uhr zu einer Firma in die Pfählerstraße ausrücken.

Wie der Firmeninhaber an der Einsatzstelle erklärte, bemerkte der Staplerfahrer zunächst einen kleineren Flammenschlag aus dem Motorraum. Mittels eines schnell herbeigeholten Wasserschlauches, versuchten fünf der zu diesem Zeitpunkt anwesenden Mitarbeiter das Feuer zu löschen, was zunächst auch gelang, später jedoch wieder anfing zu brennen, worauf sie die Feuerwehr alarmierten.

Bereits kurz nachdem sich diese mit einem Angriffstrupp unter Atemschutz und C Druckschlauch zur Brandbekämpfung in die Halle begab, konnte das Feuer schnell gelöscht werden. Der Stapler stand nur wenige Meter unweit des Eingangsbereiches in der Halle, dessen Rauch nicht nur durch die eigentliche Firma, sondern auch in direkt angrenzende andere Firmenräume eindrang. Mittels eingesetztem Lüfter erfolgte hier ein Rauchabzug.

Während die Berufsfeuerwehr einen Sicherheitstrupp stellte und zunächst vom TLF aus die Wasserversorgung zur Einsatzstelle übernahm, wurde eine weitere Wasserversorgung vom Hydrant zur Einsatzstelle verlegt, womit das TLF der BF für Folgeeinsätze wieder bereitstand.

Im Einsatz waren 30 Kräfte der Feuerwehr mit sechs Fahrzeugen, Polizei und Rettungsdienst. (R.M.)