Einsatzunterstützung nach Unwetter Uhlandstraße (Baum droht)

Datum: 11. August 2020 
Alarmzeit: 19:00 Uhr 
Art: Technische Hilfe Unwetter 
Einsatzort: Uhlandstraße St. Arnual 
Fahrzeuge: LF 16-TS – KatS 


Einsatzbericht:

Am 11. August wütete gegen 16:30 Uhr ein starkes Unwetter über der Landeshauptstadt Saarbrücken. Wie die Berufsfeuerwehr berichtet, entwickelten sich im Stadtgebiet sehr schnell  starker Wind, heftige Regenfälle und Hagel, was innerhalb von drei Stunden zu  über 110 Einsätzen führte.

Da der Stadtteil Gersweiler von dem Unwetter verschont blieb, wurde der Löschbezirk gegen  19:00 Uhr zunächst in Einsatzbereitschaft alarmiert. Bereits kurze Zeit später rückte man zur Einsatzunterstützung ins Stadtgebiet aus. 

Baum droht

Bei Ankunft an der Einsatzstelle, konnte die eigentliche Einsatzmeldung, umgestürzter Baum nicht bestätigt werden. Es handelte sich um einen Einsatz Baum droht. Der Baum ca. 25 Zentimeter Durchmesser und ca. 12-13 Meter hoch, hing schräg mit aus dem Erdreich gehobenem Wurzelteller, in den Abspannseilen der Straßenbeleuchtung der Großherzog-Friedrich Straße und drohte umzustürzen. In der Gefahrenzone befand sich noch ein geparkter PKW.

Zunächst wurde Gefahrenbereich abgesichert. Zum herunterschneiten der Krone bis unter die Abspannseile der Straßenbeleuchtung, wurde die   Drehleiter, und die Polizei zur Halterfeststellung des abgestellten PKW um diesen  aus dem Gefahrenbereich zu bringen nachgefordert.

Nach dem Eintreffen der Polizei konnte der PKW zügig aus dem Gefahrenbereich verbracht werden. Wegen andauernder anderer Einsätze, setzte im Verlauf der Wartezeit bis zum Eintreffen der DLK Dunkelheit ein, weshalb in Absprache mit der Haupteinsatzzentrale ein Fahrzeug des Löschbezirkes St. Johann   zur  Einsatzstelle ausrückte  und mit  Lichtmast die Einsatzstelle ausleuchtete.

Der Trupp der DLK schnitt die Baumkrone bis unter die Halteseile der Straßenbeleuchtung herunter, danach wurde der Baum vom gefällt, zerkleinert und zur Seite geräumt. Der vorübergehende Lagerplatz (Parkbucht) der Baumreste wurde mit Flatterband gesichert und die Fahrbahn gereinigt.